Engel des Wartens

 


Viele von Ihnen kennen Bücher von Anselm Grün, darunter auch die Engelbücher aus den 1990-er Jahren: "50 Engel für das Jahr" und "Jeder Mensch hat einen Engel", geschrieben für viele Situationen des menschlichen Lebens.

Welchen Engel ich dabei vermisse, ist  

"Der Engel des Wartens", oder "der Engel, der mit dir wartet"

Denn zu Warten oder erwartet zu werden sind mit die größten Grundbefindlichkeiten menschlichen Lebens.

Als Krankenhausseelsorgerin treffe ich jeden Tag Menschen, die auf etwas zu warten haben. Gerade im Krankenhaus ist die Anspannung beim Warten oft sehr groß, denn es kann um Leben oder Tod gehen, des Betroffenen oder seiner Angehörigen. Warten auf Diagnosen, warten auf weitere Behandlungen, warten auf den Arzt und die Schwester, warten auf die Entlassung. Warten auf Genesung. .

Warten "verbraucht" Lebens-Zeit und Warten wird uns zugemutet. Meistens können wir es uns nicht wirklich aussuchen und wir haben wenig Einfluss darauf, wie sich unser Warten gestaltet. Wartezeiten führen zu Entscheidungen. Nach dem Warten geht es anders weiter, ob wir es so wollen oder nicht.

So haben auch Jahrhunderte lang gläubige Juden auf ihren Messias gewartet. Das Alte Testament berichtet uns davon, wie mürbe das Volk manchmal war, dass es kaum noch die Anspannungen ausgehalten hat. Es hat immer wieder prophetischer Worte bedurft, um die Sehnsucht nach dem Messias zu erhalten und weiter zu warten durch Höhen und Tiefen des Lebens.

Warten zu müssen ist kein angenehmes Gefühl. Meist taucht in Zeiten des Wartens und Warten-müssens das Gefühl von Verlassensein, Alleinesein, Ausgeliefertsein auf.

Viele kennen vielleicht auch das Theaterstück "Warten auf Godot"

Im Warten ist man angewiesen, auf das oder denjenigen, den man erwartet. Und erfüllt sich das Warten, hat es ein Ende, dann schenkt uns Warten mit die größten Glücksgefühle im Leben.

Durch unsere Höhen und Tiefen des alltäglichen Lebens sind Engel gute Begleiter, gerade in den Zeiten, wo wir nicht alles beherrschen und warten müssen.

So wünsche ich Ihnen für die Tage des Advents den

" Engel, der mit Dir wartet".

Er möge Ihnen Kraft verleihen, das Warten auszuhalten und zu nutzen. Im Warten muss man nicht passiv sein, man kann das Warten gestalten. Wartezeit eignet sich zum Nachdenken, Reflektieren, Meditieren für die Zeit, die nach dem Warten kommt.

Der Advent ist für uns Christen die Zeit in der wir warten und uns vorbereiten können für die Geburt Gottes in Menschengestalt. So möge uns alle ein Engel begleiten, der das Warten mit uns aushält und uns geleitet mit allen anderen Menschen, die guten Willens sind.

 


Diese Spur wurde gelegt von Agnes Doerr-Roet

 
 
 

Aus Spurensuche vom 11. Dezember 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholische Pfarrei Hl. Familie, Dessau-Roßlau OT Roßlau

Hier finden Sie uns

Katholische Pfarrei Hl.Familie
Schillerplatz 9
06862 Dessau-Roßlau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 34901 82589+49 34901 82589

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.