Ein besonderer Schatz in unseren Kirchen - Die Reliquie des Hl. Papstes Johannes Paul II.

Nicht nur, aber auch wegen der polnischen Schwestern und Brüder, die unsere Gottesdienste besuchen, wurde über einen längeren Zeitraum versucht, eine Reliquie des Hl. Johannes Paul für unsere Pfarrei zu beschaffen. 

Im Jahr 2018 bot sich dann aber eine Möglichkeit, diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Familie Kruse hatte zum Erntedankfest und zum Fest zum Tag der Deutschen Einheit, daß jährlich auf ihrem Bauernhof gefeiert wird, Erzbischof emeritus Alfons Nossol aus Opole eingeladen. Pfarrer Neuhaus nutzte die Chance und bat den Erzbischof um die schon lange ersehnte Reliquie dieses Heiligen unserer Tage. Zuvor hatte der Bischof von Magdeburg, Dr. Gerhard Feige, diesem Vorhaben zugestimmt. Da Bischof Nossol mit Papst Johannes Paul II. befreundet war und er über gute Kontakte zum früheren Sekretär von Johannes Paul (Kardinal Stanislaus Dziwisz) verfügt, konnte er es ermöglichen, eine solche Reliquie als Gastgeschenk mitzubringen.

Am 21. Oktober wurde dann in einem feierlichen Hochamt durch Heinrich Kruse diese Reliquie unserer Pfarrei übergeben. Seitdem lädt dieser Schatz die Gläubigen zum Gebet in unseren Kirchen ein. Vom Heiligen erbitten wir Fürsprache und fürbittende Begleitung in der Herausforderung, unseren Glauben im Heute zu leben.  

Durch einen Spendenaufruf konnte innerhalb kürzester Zeit ein passendes Reliquiar beschafft werden. Allen Spendern sei herzlichst gedankt.

Novene Johannes Paul.pdf
PDF-Dokument [249.6 KB]

Gebet zum Heiligen Geist
(Dieses Gebet betete Johannes Paul täglich.)
 

O Heiliger Geist, Du Liebe des Vaters und des Sohnes.
Gib mir immer ein, was ich denken soll.
Gib mir immer ein, was ich sagen soll und wie ich es sagen soll.
Gib mir ein, was ich verschweigen soll und wie ich mich dabei verhalten soll.
Gib mir ein, was ich zur Ehre Gottes, zum Wohl der Seelen und zu meiner eigenen Heiligung tun soll.

Heiliger Geist, gib mir Verstand, um zu verstehen und zu erkennen;
gib mir das Fassungsvermögen, um alles zu behalten.
Lehre mich die Methoden und gib mir die Fähigkeit, immer wieder zu lernen.
Gib mir Scharfsinn, um richtig zu deuten und zu unterscheiden.
Gib mir die Gnade, um wirkungsvoll zu sprechen.

Heiliger Geist, gib mir Zuversicht und Treffsicherheit am Beginn;
leite und führe mich bei der Ausführung und schenke mir Vollkommenheit beim Beenden.

AMEN.

Gebet von Johannes Paul II. am 08. Juni 1986

 

Steh auf, der du enttäuscht bist.

Steh auf, der du keine Hoffnung mehr hast.

Steh auf, der du an die Eintönigkeit gewöhnt bist

und nicht mehr glaubst, dass man Neues schaffen kann.

Steh auf, denn Gott ist daran „alle Dinge neu zu schaffen“!

Steh auf, der du dich an die Gaben Gottes gewöhnt hast.

Steh auf, der du die Fähigkeit zu staunen verlernt hast.

Steh auf, der du das Vertrauen verloren hast, Gott

„Vater“ (Papa) zu nennen. Steh auf, und beginne wieder voller Bewunderung für die Güte Gottes zu sein.

Steh auf, der du leidest.

Steh auf, dem es dir scheint, dass das Leben dir viel verweigert hat.

Steh auf, wenn du dich ausgeschlossen, verlassen, beiseitegeschoben fühlst.

Steh auf, denn Christus hat dir seine Liebe gezeigt

und hält für dich die Verwirklichung einer unverhofften Möglichkeit bereit.

Steh auf!

STEH AUF und GEH!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholische Pfarrei Hl. Familie, Dessau-Roßlau OT Roßlau

Hier finden Sie uns

Katholische Pfarrei Hl.Familie
Schillerplatz 9
06862 Dessau-Roßlau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 34901 82589+49 34901 82589

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.